Wofür kann man abgemahnt werden ... ?

Diskussionen für Händler rund um rechtliche Fragen.
Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Wofür kann man abgemahnt werden ... ?

Beitrag von d_r_m_s » Sa 29. Dez 2007, 20:30

da die Frage auch schon in allgemeinerem Zusammenhang gestellt wurde (und ja nicht ganz unwichtig ist) mache ich hier mal einen weiteren Thread auf ...

bin kein Experte für Abmahnungen (und werde den Thread auch nicht 'betreuen' oder so) ... aber mal meine ganz unmassgebliche Meinung: Abgemahnt werden kann man für jeden Verstoss gegen gesetzliche Regelungen, aus dem ein Konkurrent einen Wettbewerbsvorteil konstruieren kann ...

ich sage bewusst 'konstruieren', denn in vielen Fällen ist der Wettbewerbsvorteil praktisch auch mit grossem Aufwand nicht nachweisbar ... das spielt aber keine Rolle ...

Dauerbrenner in den Foren waren u.a.:
- Widerrufsbelehrung (z.B. 14 Tage / 4 Wochen / 1 Monat)
- Angebot von wahlweise versichertem und unversichertem Versand
- Impressum (z.B. abgekürzte Vornamen)

schützen kann man sich nur, in dem man ständig ein Auge hat nicht nur auf neue und geänderte Gesetze, sondern auch auf die Rechtsprechung (die Widerrufsfrist von 1 Monat war wohl schon länger aus dem Gesetz abzuleiten, wird aber erst seit kurzem von Gerichten als verbindlich im Online-Handel angesehen) ... oder jemanden ein Auge haben lässt ...

dann mal frohes Diskutieren ! :)

coma
Beiträge: 744
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 22:38

Beitrag von coma » Sa 29. Dez 2007, 21:57

"Abgemahnt werden kann man für jeden Verstoss gegen gesetzliche Regelungen, aus dem ein Konkurrent einen Wettbewerbsvorteil konstruieren kann ... "

Nicht vergessen, nicht nur Wettbewerbsrecht, sondern auch z.B. Urheberrecht etc.
"Jeder Verstoss", gerade solche Aussagen bringen nicht viel, das heißt ja so viel wie, besser morgens nicht aufstehen, denn die Überlebensquote im Bett ist höher.

Gibt es einen Literaturtipp? Um neuere Hakenzüge vorauszusehen, da braucht es doch ein solides Grundwissen. Klar, es gibt Bücher zum Thema, aber nach meiner Erfahrung sind die meist nicht viel wert, viel Gelaber und Seitenschinderei. Aber falls jemand wirklich gute Litartur zum Thema kennt, bitte hier posten.

Yara
Beiträge: 311
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 21:34

Beitrag von Yara » Sa 29. Dez 2007, 22:10

coma hat geschrieben:"Abgemahnt werden kann man für jeden Verstoss gegen gesetzliche Regelungen, aus dem ein Konkurrent einen Wettbewerbsvorteil konstruieren kann ... "

Nicht vergessen, nicht nur Wettbewerbsrecht, sondern auch z.B. Urheberrecht etc.
"Jeder Verstoss", gerade solche Aussagen bringen nicht viel, das heißt ja so viel wie, besser morgens nicht aufstehen, denn die Überlebensquote im Bett ist höher.

Gibt es einen Literaturtipp? Um neuere Hakenzüge vorauszusehen, da braucht es doch ein solides Grundwissen. Klar, es gibt Bücher zum Thema, aber nach meiner Erfahrung sind die meist nicht viel wert, viel Gelaber und Seitenschinderei. Aber falls jemand wirklich gute Litartur zum Thema kennt, bitte hier posten.
Hallo, Schenkelmeer's Komplizerei,

In der Linkliste, die Du gerade bewusst überschwemmt hast, sind genügend Links zu Informationsquellen enthalten.

Amen
Yara

coma
Beiträge: 744
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 22:38

Beitrag von coma » Sa 29. Dez 2007, 22:24

Nee, also bewußt bestimmt nicht. Da gibt es auch Literaturtipps. Ok. Hatte ich noch nicht entdeckt.
Gereizte Stimmung hier.
Freu mich trotzdem, falls jemand einen Literaturtipp hat, bitte hier posten.

schenkelmeer
Beiträge: 220
Registriert: Mo 17. Dez 2007, 23:41

Beitrag von schenkelmeer » Sa 29. Dez 2007, 22:26

Yara hat geschrieben:
Hallo, Schenkelmeer's Komplizerei,

In der Linkliste, die Du gerade bewusst überschwemmt hast, sind genügend Links zu Informationsquellen enthalten.

Amen
Yara

wer hier wen überschwemmt, ...
:roll:

Yara
Beiträge: 311
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 21:34

Beitrag von Yara » Sa 29. Dez 2007, 22:30

coma hat geschrieben:Nee, also bewußt bestimmt nicht. Da gibt es auch Literaturtipps. Ok. Hatte ich noch nicht entdeckt.
Gereizte Stimmung hier.
Freu mich trotzdem, falls jemand einen Literaturtipp hat, bitte hier posten.
Du hattest noch nicht entdeckt das wo Du heute gespamt hast. Klar.

Und suchst nun einen Literaturtipp. Um den Autor und Herausgeber abzumahnen (abmahnen zu lassen oder die Abmehner lesen zu lassen ...) weil er gegen Urheberrechte o.ä. verstösst oder wozu? Ihr kennt euch doch zumindest etwas aus. Gruss an Schenkelmeer, der /die immer im Wechsel mit Dir eingeloggt ist.
Ich bin sicher, dieser Sachverhalt wird sich nun auch ändern. Zwecks Nachweis, dass es nie so war. Man lernt halt nie aus, gell ...

Yara

Yara
Beiträge: 311
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 21:34

Beitrag von Yara » Sa 29. Dez 2007, 22:34

el hat geschrieben:Yara Du gehst eindeutig zu weit. was soll den dieses gegeifere?
Wenn Du 1 + 1 zusammenzählen kannst, weisst Du was Sache ist.

Yara

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Beitrag von d_r_m_s » Sa 29. Dez 2007, 22:40

nachdem der Kritikpunkt im Link-Thread war 'Das ist der falsche Ort' hatte ich hier auf halbwegs sinnvolle Diskussionen gehofft ... schade ...

den absoluten Geheimtipp gibt es nicht ... die Regeln ändern sich regelmässig ... genau wie die Index-Liste ...

coma
Beiträge: 744
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 22:38

Beitrag von coma » Sa 29. Dez 2007, 22:42

Sorry. äh.
Nochmal die Frage an diejenigen, die sich mit dem Thema "Abmahnung" auskennen. Bitte gebt eine Literaturempfehlung. Ein Grundwerk, "Basics", das solide 1x1, wo ist das, statt Rum-Gesuche im Internet, die doch nur Ergänzung sein kann. Gibt es keine Literatur, ein Buch, das ein Händler lesen sollte, um sich mit dem Thema vertraut zu machen. Falls da jemand den Tipp hat, bitte hier posten.

as006
Beiträge: 66
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 12:04

Beitrag von as006 » Sa 29. Dez 2007, 23:45

Ich habe den Eindruck, daß einige Teilnehmer dieser Diskussionen bewußt Unruhe und Verwirrung stiften wollen.
Die beste Reaktion wäre, auf Beiträge die nichts mit dem Thema zu tun haben, nicht zu reagieren. Das Thema dieser Threads hat nun mal nichts mit Literatursuche zu tun. Da solle man sich besser in einer Buchhandlung beraten lassen, (u.U in Bonn).

coma
Beiträge: 744
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 22:38

Beitrag von coma » Sa 29. Dez 2007, 23:55

"auf Beiträge die nichts mit dem Thema zu tun haben, nicht zu reagieren."

*|O|*. Gelle.

Ich wiederhole nochmal, falls jemand einen Literaturtipp hat, bitte gerne hier posten.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Beitrag von d_r_m_s » So 30. Dez 2007, 00:38

warum sollte man eigentlich nicht nach Literatur fragen ? Nur zu dem Thema halte ich das leider für ziemlich aussichtslos ...

@ coma:

auch wenn ich prinzipiell deinen Wunsch nach einem festen Grundgerüst verstehen kann ... gerade im Bereich Abmahnungen ist das wohl gar nicht möglich ...

dabei ist es theoretisch ganz einfach ... die Vermeidung von Abmahnungen besteht ja eigentlich nur im Erfüllen der gesetzlichen Vorschriften ... bzw. der richterlichen Auslegung derselben ...

wenn man noch gar keine Vorstellungen von den Pflichten als Händler hat sollte man m.E. ein Buch über Existenzgründung lesen und/oder Existenzgründungsseminare bei der örtlichen IHK besuchen ... da sollte man für die wichtigsten 'Fallen' die aktuellen Regelungen bekommen ...

aber die aktuellsten Infos gibt es nun mal im Internet ...

Benutzeravatar
gs55
Beiträge: 383
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 20:35

Beitrag von gs55 » So 30. Dez 2007, 01:28

warum sollte man eigentlich nicht nach Literatur fragen ?

www.buchhandel.de
978-3-937151-57-1
978-3-939397-13-7
978-3-423-50665-6
978-3-9810951-3-5
978-3-631-39989-7

nur Recherche, keine Empfehlung

Yara
Beiträge: 311
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 21:34

Beitrag von Yara » So 30. Dez 2007, 05:00

coma hat geschrieben:Sorry. äh.
Nochmal die Frage an diejenigen, die sich mit dem Thema "Abmahnung" auskennen. Bitte gebt eine Literaturempfehlung. Ein Grundwerk, "Basics", das solide 1x1, wo ist das, statt Rum-Gesuche im Internet, die doch nur Ergänzung sein kann. Gibt es keine Literatur, ein Buch, das ein Händler lesen sollte, um sich mit dem Thema vertraut zu machen. Falls da jemand den Tipp hat, bitte hier posten.
In wievielen Threads will coma / alias Schenkelmeer (dann 'antwortend') diese Frage eigentlich noch stellen?
Und wie lange dauert es, bis ihr merkt, welches Spiel da läuft?

Yara

coma
Beiträge: 744
Registriert: Sa 22. Dez 2007, 22:38

Beitrag von coma » So 30. Dez 2007, 09:36

Und wie lange dauert es, bis ihr merkt, welches Spiel da läuft?"
Ich weiß genau, was Du damit meinst, Yara, ist mir aber auch egal.

Ich werde mir das Buch kaufen, daß bei Wikipedia angegeben ist unter dem Artikel "Abmahnung", es heißt:
Wolf-Dieter Roth: Internet, Recht und Abzocke, Rainer Bloch Verlag, Weinheim 2007, ISBN 978-3-9810951-35
Juristische Fallstricke bei privater, freiberuflicher und kleingewerblicher Onlinenutzung.

Weshalb ich hier überhaupt was poste, in einem anderen Thread, wo es nicht reingehörte, gab es folgende Frage:

"kmcg1
Verfasst am: Sa 29. Dez 2007 13:39 Titel: Worum geht es genau??
--------------------------------------------------------------------------------
So, ich habe mir nun auch all´die Links angesehen, finde aber noch immer keine zufriedenstellende Antwort auf die Frage, die mich am meisten beschäftigt: Welche "Vergehen" führen zu einer Abmahnung???????
Es geht doch sicher nicht nur um Bücher, die auf dem Index stehen!?
Wie sieht es aus mit der Buchpreisbindung, Widerrufsrecht? WO SITZEN DIE ABMAHNFALLEN????? Eine Liste wäre hilfreich!! Gibt es sie? Wenn ja, wo kann ich sie nachlesen?
Danke, Antje"

Es wäre natürlich schön gewesen, wenn jemand, der dieses Buch, das oben genannt wird, schon gelesen hat, zu dem Inhalt sich geäußert hätte, und es kann ja auch sein, daß das jemand schon getan hat. So ein Buch oder ein ähnliches sollte man vielleicht lesen. Wenn jemand noch einen Literaturtipp hat, also ein anderes gutes Buch, bitte gerne hier posten.

Ist es erwünscht, wenn ich das Buch gelesen habe, hier etwas zu schreiben zum Inhalt, und ob sich der Kauf lohnt, ich glaub nicht, aber ist mir auch egal, das lasse ich dann gerne.

Antworten