Neue Abmahn-Welle? Konkurrenzverhältnis zwischen Anbieter

Diskussionen für Händler rund um rechtliche Fragen.
blokk
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 21:02
Wohnort: Petershagen

Beitrag von blokk » So 3. Feb 2008, 10:28

Yara hat geschrieben: Welches denn ?

Das einzige Feedback das ich hier mitbekomme ist das derjenigen, die sich wehren.
Von anderer Seite nur dasselbe wie seit Jahren. NICHTS.

Yara
Die Deckelung auf 50 Euro Gebühren für die erste Abmahnung ist doch schon was. Das wird es uninteressant machen für "gewerbliche" Abmahner.

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2945
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Beitrag von antje » So 3. Feb 2008, 10:46

blokk hat geschrieben:
Yara hat geschrieben: Welches denn ?

Das einzige Feedback das ich hier mitbekomme ist das derjenigen, die sich wehren.
Von anderer Seite nur dasselbe wie seit Jahren. NICHTS.

Yara
Die Deckelung auf 50 Euro Gebühren für die erste Abmahnung ist doch schon was. Das wird es uninteressant machen für "gewerbliche" Abmahner.
blokk, das bezieht sich aber - lt. der Antwort, die ich von Herrn Hartenbach bekommen habe - nur auf Urheberrechtsverletzungen. Und das hilft nun in keinster Weise weiter, wenn es denn stimmen sollte. Habe ich ihm auch geschrieben. Übrigens: ich hatte um den 18. Dez. an ihn gemailt, die Antwort habe ich ziemlich genau 4 Wochen später erhalten. Stützt also deine Ansicht mit den langsamen Mühlen (die ich teile).
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

blokk
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 21:02
Wohnort: Petershagen

Beitrag von blokk » So 3. Feb 2008, 10:56

antje hat geschrieben: Die Deckelung auf 50 Euro Gebühren für die erste Abmahnung ist doch schon was. Das wird es uninteressant machen für "gewerbliche" Abmahner.
blokk, das bezieht sich aber - lt. der Antwort, die ich von Herrn Hartenbach bekommen habe - nur auf Urheberrechtsverletzungen. Und das hilft nun in keinster Weise weiter, wenn es denn stimmen sollte. Habe ich ihm auch geschrieben. Übrigens: ich hatte um den 18. Dez. an ihn gemailt, die Antwort habe ich ziemlich genau 4 Wochen später erhalten. Stützt also deine Ansicht mit den langsamen Mühlen (die ich teile).[/quote]


Danke für die Berichtigung, antje.
Da sieht man's mal wieder: Wenn man nicht aufpasst wie ein Spitz, kriegt man nur die Hälfte mit. :wink:
Da hilft nur Weiterbaggern an allen Stellen. Wie kohagie es eben immer wieder postet.

Yara
Beiträge: 311
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 21:34

Beitrag von Yara » So 3. Feb 2008, 14:01

antje hat geschrieben:
blokk hat geschrieben:Die Deckelung auf 50 Euro Gebühren für die erste Abmahnung ist doch schon was. Das wird es uninteressant machen für "gewerbliche" Abmahner.
blokk, das bezieht sich aber - lt. der Antwort, die ich von Herrn Hartenbach bekommen habe - nur auf Urheberrechtsverletzungen. Und das hilft nun in keinster Weise weiter, wenn es denn stimmen sollte.
Vor allem ist Urheberrechtsverletzung noch die eindeutigste Sache. Wenn jemand Texte oder Bilder klaut, und dass man nicht klauen darf ist hinlänglich bekannt, hat der Eigentümer jedes Recht, was dagegen zu unternehmen. Der sonstige Abmahnwahn ist schwammig und willkürlich - allemal sinnvoller da die Bremse zu ziehen.

Yara

Benutzeravatar
Kohagie
Beiträge: 372
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:53
Wohnort: 91093 Heßdorf - Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von Kohagie » So 3. Feb 2008, 15:19

jessikaxxl hat geschrieben:
Bitte eine genauere Angabe, was es SCHON genützt hat!
...nichts!

Dieses kurze Wort trifft die Sache wohl am besten.
Deine Reaktion und andere Reaktionen zeigen doch, auf dem richtigen Weg zu sein!
Warum Wege negieren die zum Erfolg führen werden
und meinen Aufruf, letzte Woche gestartet -
jetzt nach Erfolgen zu fragen und diese jetzt schon mit "nichts" zu bewerten - also ich finde sowas etwas albern, seltsam und ......


Wespennest?

Nebenbei: Die im Dezember, auch, von mir schon am 13.12. gestarteten Aufrufe brachten doch wohl Erfolge - bei mir schon, bei einigen anderen auch - oder nicht? Schon vergessen!

Benutzeravatar
Kohagie
Beiträge: 372
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:53
Wohnort: 91093 Heßdorf - Franken
Kontaktdaten:

gerade erhalten:

Beitrag von Kohagie » So 3. Feb 2008, 15:37

Hallo Herr Gießler,

es ist im Moment extrem wichtig das BMJ mit Abmahnungen zu bombardieren. Ich hatte letzte Woch einen Anruf vom BMJ deshalb. Da hatte sich jemand aus Düsseldorf über einen Abmahner im Immobilienbereich offensichtlich recht deftig beschwert und die IHK Düsseldorf ins Spiel gebracht. Das BMJ hatte mit der IHK telefoniert und die IHK hatte empfohlen in diesem Fall mit mir zu sprechen und Informationen anzufordern.

Es hat 2 längere Telefonate dann mit dem BMJ gegeben und genau das, was Sie unten teilweise schreiben, habe ich auch festgestellt, offiziell sagt das BMJ es sei alles im grünen Bereich, aber man wird dort nervös und unsicher. Jetzt ist genau deshalb der richtige Zeitpunkt dort in großer Zahl einzuschlagen und das BMJ mit Abmahnungen und zusätzlichen Infos zu bombardieren. Ich habe der Dame dann auch noch gleich den Link vom WDR-Aktuell Beitrag mit gemailt.

Ich bin sicher, dass ich demnächst mal wieder im BMJ sitze und dort vortragen werde. Die Arbeitsgruppe UWG tagt nämlich weiter und ich baue darauf, dass sowohl der DIHK - kenne ich gut - als auch weitere Verbände dafür sorgen werden, dass doch etwas läuft. Aber ohne Öffentlichkeit und Druck von Außen wird sich das BMJ kaum oder gar nicht bewegen und die "Flucht" ins Ausland hilft auf Dauer nicht und geht für manche auch nicht. Ich mache das jetzt seit über 20 Jahren und wir haben immer nur etwas erreicht, wenn der nötige Druck da war.

Sie dürfen gerne meine Antwort hier ins Booklooker Forum kopieren, wenn Sie möchten und meinen dass es in der Diskussion hilft. Selbst ich würde mich nicht als Abmahnguru bezeichnen, obwohl ich mehr als 12.000 Abmahnungen in den letzten 16 Jahren in der Hand hatte.

Mit freundlichen Grüßen
Rudolf Koch
Vizepräsident

jessikaxxl
Beiträge: 432
Registriert: Do 13. Dez 2007, 18:59

Beitrag von jessikaxxl » So 3. Feb 2008, 15:43

Yara hat geschrieben:
antje hat geschrieben:
blokk hat geschrieben:Die Deckelung auf 50 Euro Gebühren für die erste Abmahnung ist doch schon was. Das wird es uninteressant machen für "gewerbliche" Abmahner.
blokk, das bezieht sich aber - lt. der Antwort, die ich von Herrn Hartenbach bekommen habe - nur auf Urheberrechtsverletzungen. Und das hilft nun in keinster Weise weiter, wenn es denn stimmen sollte.
Vor allem ist Urheberrechtsverletzung noch die eindeutigste Sache. Wenn jemand Texte oder Bilder klaut, und dass man nicht klauen darf ist hinlänglich bekannt, hat der Eigentümer jedes Recht, was dagegen zu unternehmen. Der sonstige Abmahnwahn ist schwammig und willkürlich - allemal sinnvoller da die Bremse zu ziehen.

Yara
...der Hinweis auf die vorgesehene 50,00 Euro Deckelung ist ein Schmarren, denn diese 50,00 Euro Regelung bezieht sich ausschließlich auf urheberrechtliche Abmahnungen von Privatpersonen.

bücherwurm03
Beiträge: 1922
Registriert: Do 27. Okt 2005, 00:27

Beitrag von bücherwurm03 » So 3. Feb 2008, 15:53

kurz mal off topic:

hier noch ne seite, da wurde auch ein brief an die ministerin zypries abgedruckt mit deren rechtfertigung für das abmahnwesen und die kommentare der seitenbetreiber dazu.

http://www.rettet-das-internet.de/abmahnung.htm

vielleicht interessiert es den einen oder anderen. bin zufällig drauf gestoßen.

schenkelmeer
Beiträge: 220
Registriert: Mo 17. Dez 2007, 23:41

Beitrag von schenkelmeer » Mo 4. Feb 2008, 00:02

blokk hat geschrieben:
jessikaxxl hat geschrieben:...hast Du wirklich einen so starken Glauben?
jooo - eigentlich schon. Götter, Politik und Justiz brachen aber Feedback.
GÖTTER - ok (wie auch immer...)
JUSTIZ - naja... (wohl nicht, solange es was zu verdienen gibt)
aber
POLITIK(ER) - NEVER (wie auch immer!)
sorry kohagie (bei aller privaten Sympathie).
das Wort nach'm Sonntag! (00:02)

schenkelmeer
Beiträge: 220
Registriert: Mo 17. Dez 2007, 23:41

Beitrag von schenkelmeer » Mo 4. Feb 2008, 00:06

bücherwurm03 hat geschrieben:kurz mal off topic:

hier noch ne seite, da wurde auch ein brief an die ministerin zypries abgedruckt mit deren rechtfertigung für das abmahnwesen und die kommentare der seitenbetreiber dazu.

http://www.rettet-das-internet.de/abmahnung.htm

vielleicht interessiert es den einen oder anderen. bin zufällig drauf gestoßen.
vüllaicht hat ja die Abmahnmafia die Steglitzer Laptops geklaut, um zu gucken, ob die Minüsterin da was planen tut...
wa ey?

Antworten