Reaktion auf Musterbrief RA Ehrhardt

Diskussionen für Händler rund um rechtliche Fragen.
Antworten
wgmu
Beiträge: 6
Registriert: Do 3. Jan 2008, 13:43

Reaktion auf Musterbrief RA Ehrhardt

Beitrag von wgmu » Mi 16. Jan 2008, 09:26

Hallo, wer von den Betroffenen hat das Musterschreiben "Wettbewerbsverhältnis" bereits an die RA C.E. gesendet und eventuell auch schon eine Reaktion erhalten? Gruß wgmu

Benutzeravatar
terracotta
Beiträge: 1028
Registriert: Di 9. Mai 2006, 10:51
Wohnort: NRW

Re: Reaktion auf Musterbrief RA Ehrhardt

Beitrag von terracotta » Mi 16. Jan 2008, 10:22

wgmu hat geschrieben:wer von den Betroffenen hat das Musterschreiben "Wettbewerbsverhältnis"
Welches genau meinst du?
bereits an die RA C.E. gesendet und eventuell auch schon eine Reaktion erhalten?
Eine Reaktion gibt es hier: http://booklookerforum.de/viewtopic.php ... start=1888
Gruß, terracotta

wgmu
Beiträge: 6
Registriert: Do 3. Jan 2008, 13:43

Beitrag von wgmu » Mi 16. Jan 2008, 11:29

Ich meine folgendes Musterschreiben:

------------

Schreiben als gewerblicher Anbieter

Zitat:


NAME
ADRESSE


EINSCHREIBEN / EINWURF
Christine Ehrhardt
Rechtsanwalt
Kapellenstraße 25
51491 Overath



17. Dezember 2007
Gutenberg Fachbuchhandlung Renner GmbH ./. IHR NAME
Ihr Abmahn-Rundschreiben vom 12. Dezember 2007

-------------

leider weis ich im Moment nicht mehr von wem ich dieses Kopiert hatte.

Da ich mich nach Antrag auf Fristverlängerung noch nicht bei der RA gemeldet habe, wäre für mich interessant zu erfahren mit welchem Antwortschreiben welche Reaktion gekommen ist.

Eine Unterlassungserklärung möchte ich nach wie vor nicht unterschreiben.

Gruß wgmu

Benutzeravatar
terracotta
Beiträge: 1028
Registriert: Di 9. Mai 2006, 10:51
Wohnort: NRW

Beitrag von terracotta » Mi 16. Jan 2008, 11:45

wgmu hat geschrieben:Ich meine folgendes Musterschreiben:
[...]
leider weis ich im Moment nicht mehr von wem ich dieses Kopiert hatte.
Das ist das Musterschreiben von jessikaxxl. Darauf gab es meines Wissens noch keine Antwort und es ist auch zweifelhaft, ob es jemals eine geben wird.
Da ich mich nach Antrag auf Fristverlängerung noch nicht bei der RA gemeldet habe, wäre für mich interessant zu erfahren mit welchem Antwortschreiben welche Reaktion gekommen ist.
Du hast also kein Musterschreiben an C. E. gesandt, sondern statt dessen bei ihr um Fristverlängerung gebeten? Gab es darauf eine Reaktion?
Eine Unterlassungserklärung möchte ich nach wie vor nicht unterschreiben.
Gut.
Gruß, terracotta

wgmu
Beiträge: 6
Registriert: Do 3. Jan 2008, 13:43

Beitrag von wgmu » Mi 16. Jan 2008, 12:17

Möchte hier nicht weiter darauf eingehen. Da ich nicht weis wer hier liest und schreibt. Bitte um Verständnis. > wgmg21@gmx.at <

Antworten