Abmahnforum / wie wird diskutiert

Diskussionen für Händler rund um rechtliche Fragen.
Yara
Beiträge: 311
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 21:34

Beitrag von Yara » Fr 8. Feb 2008, 23:31

Mr.Manoon hat geschrieben:Kritik kann etwas positives oder negatives sein, ich hoffe diese Kritik wird etwas positives.
Ich vermisse in diesem Forum (AGB/Gewährleistung/Rückgabe) eine gepflegte Streitkultur, es ist dann nicht Fisch, nicht Fleisch.
Wenn ich hier eine Seite mit völlig aneinander vorbeigehenden Postings lese, dann ist das kein Streit sondern Sinnlos und Überflüssig.
Wirkliche Kritik ist niemals sinnlos, niemals überflüssig, niemals positiv, niemals negativ, sondern konstruktiv. Der Kritisierte muss natürlich auch in der Lage sein, sie als solche aufzufassen. Kritik ist auch - meist - nicht personenbezogen sondern bezieht sich auf eine thematische Äusserung.

Manch einer sollte nicht gleich das Schwert ziehen oder sich in eine Grube stürzen, wenn er / sie sich missverstanden fühlt. Manch einer sollte berücksichtigen, dass hier Menschen mit unterschiedlichsten Charakteren lesen und schreiben, wobei letztere das immer auch auf ihre ureigene Art tun. Manch einer sollte keinen Eselshaufen auf den vorangegangegen Hundehaufen setzen.
Jeder sollte bei dem was er / sie schreibt und liest ans eigentliche Thema denken und an den Grund, warum etwas überhaupt gelesen / geschrieben wird.
Nicht mehr und nicht weniger.

Yara

Mr.Manoon
Beiträge: 738
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 13:25

Beitrag von Mr.Manoon » Fr 8. Feb 2008, 23:56

Meine Anregung bezog sich auf den Unwillen der Forum Gemeinde über den neuerdings veränderten Ton in AGB/Gewährleistung/Rückgabe.
Das kann ich bei den derzeitigen Themen nicht ganz nachvollziehen, versuche aber mich etwas anzupassen. Andererseits ist eine komprimierte Diskussion so nicht wirklich möglich, was soll man tun ?

Yara
Beiträge: 311
Registriert: Sa 15. Dez 2007, 21:34

Beitrag von Yara » Sa 9. Feb 2008, 00:04

Mr.Manoon hat geschrieben:Meine Anregung bezog sich auf den Unwillen der Forum Gemeinde über den neuerdings veränderten Ton in AGB/Gewährleistung/Rückgabe.
Das kann ich bei den derzeitigen Themen nicht ganz nachvollziehen, versuche aber mich etwas anzupassen. Andererseits ist eine komprimierte Diskussion so nicht wirklich möglich, was soll man tun ?
Ich kann diese Stimmen nicht ganz nachvollziehen. Das Booklooker-Forum besteht aus weitaus mehr Themen als AGB/Gewährleistung/Rückgabe. Wer zu letzterem was zu sagen oder zu fragen hat, hat meist einen ernsten Grund. Wenn mehrere betroffen sind, schaukelt sich die Stimmung diesbezüglich leicht hoch. Wenn sich dann unbegründeterweise einer vom anderen wegen eines Ratschlags oder einer Richtigstellung oder eines Hinweises blöd angemacht fühlt, tja - was dann ...
Ab in hanischu's Stricknadelforum ?
Zudem kommt das, was bereits Provinzlerin irgendwo anders sagte.

Yara

Antworten