"Kein Schutz, nirgens"von Gülsen Celebi verboten?

Diskussionen für Händler rund um rechtliche Fragen.
Mr.Manoon
Beiträge: 738
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 13:25

Beitrag von Mr.Manoon » Sa 14. Jun 2008, 16:11

Soweit ich das inzwischen verstehe ist es wohl so das es eine ganze Menge "Übergangsauflagen" gibt, also Bücher in denen die beanstandeten Passagen geschwärzt wurden. Solche "verbotenen" Bücher werden dann weiterhin vom Verlag verkauft, die nächste Auflage erscheint dann ohne diese Passagen.
Eine Anfrage beim Verlag dürfte die Sache hinfällig machen.

bücherwurm03
Beiträge: 1922
Registriert: Do 27. Okt 2005, 00:27

Beitrag von bücherwurm03 » Sa 14. Jun 2008, 17:37

das schwärzen von passagen erinnert mich doch stark an das komische buch von dieter bohlen oder war es seine hupfdohle naddel? keine ahnung.

da musste ja auch einiges geschwärzt werden und selbst das wurde werbewirksam von der blöd zeitung aufgegriffen :)

Antworten