Mein Angebot

Hier können Anbieter sich und Ihre Angebote (egal ob Bücher, Filme, Musik oder Spiele) bei booklooker vorstellen.
Benutzeravatar
getwellsoon
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 14:17

Re: Mein Angebot

Beitrag von getwellsoon » Do 15. Nov 2018, 19:39

Gerade eingestellt:

Bernard MacLaverty - Schnee in Amsterdam

Inhalt:
Mit einem verlängerten Wochenende in Amsterdam möchten Stella und Gerry ihren Ruhestandsalltag in Glasgow unterbrechen. Die kleine Reise soll die beiden aufmuntern, sie wollen die Stadt erkunden und etwas für ihre Ehe tun. Sie lieben sich noch und ertragen gegenseitig ihre kleinen Fehler – aber in den vier Tagen treten tiefe Risse in ihrer Beziehung zutage. Und es wird klar, dass Stella einen ganz eigenen Plan verfolgt. Dieser Plan hängt mit einem der bezauberndsten Orte in Amsterdam zusammen, dem Beginenhof, und mit einem Gelübde, das Stella einst getan hat. Gerry dagegen, ehemaliger Architekt, hat weitgehend abgeschlossen mit seinem Leben, in dem der Alkohol eine zu große Rolle spielt. Während ihrer Reise drängt allmählich ein Ereignis aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit in Belfast, Nordirland, immer stärker an die Oberfläche, etwas, das ihr ganzes Leben geprägt hat. Am Ende zeigt sich, wie tief der Graben zwischen ihnen wirklich ist. Ein dichter, bewegender und aufwühlender Roman voller Lebensklugheit, Komik und Tragik.

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/B ... lzoO801ZZx

VERKAUFT :D

Benutzeravatar
getwellsoon
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 14:17

Re: Mein Angebot

Beitrag von getwellsoon » Sa 8. Dez 2018, 08:04

Judith Barrington - Wiederbelebung: Erinnerungen (edition 5)

Inhaltsangabe:
Die wahre Geschichte einer lebenslangen Reise zu sich selbst.

Memoiren einer jungen Frau vor und nach ihrem Coming-out.

Im Sommer 1964 packt die 19-jährige Judith ihre Koffer und düst mit dem Cabrio ihrer Mutter nach Katalonien, um einen Job als Touristenführerin anzutreten. Was nach jugendlicher Abenteuerlust klingt, ist in Wahrheit zugleich Flucht und Suche: Wenige Monate zuvor sind Judiths Eltern ums Leben gekommen - ertrunken, als sie bei einem Feuer auf dem Kreuzfahrtschiff Lakonia genötigt waren, mitten in der Nacht ins eiskalte Meer hinabzusteigen.

Um ihren brennenden Schmerz zu betäuben, stürzt sie sich in den Exzess: Sie feiert die spanischen Nächte durch, geht zahllose Affären mit Männern ein und treibt Körper und Seele an ihre Grenzen. Erst Jahre später gelingt es ihr, die Trauer über den Verlust der Eltern zuzulassen und sich zugleich einzugestehen, was sie schon lange geahnt hat - dass sie echte Liebe und Begehren nur für Frauen verspürt...

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/J ... lPm1b01ZZ3

Benutzeravatar
getwellsoon
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 14:17

Re: Mein Angebot

Beitrag von getwellsoon » Mo 28. Jan 2019, 14:07

Und neu im Angebot:

Homer - Ilias

Gerhard Scheibners vielgerühmte Prosa-Übersetzung, begleitet von den kraftvollen Illustrationen Werner Klemkes, erschließt uns die unerschöpfliche Welt Homers.

Band 1 und 2 als Taschenbuch im Schuber.
Ordentlicher Zustand, kleiner Fleck hinteres Buchcover Bd.1, Ecke geknickt Bd. 2
s. Photos

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/H ... mq8Y501ZZG

Benutzeravatar
getwellsoon
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 14:17

Re: Mein Angebot

Beitrag von getwellsoon » Mo 28. Jan 2019, 14:08

David Foster Wallace - Der Besen im System

David Foster Wallace’ erster Roman – endlich auf DeutschDas Buch, in dem u.a. von Wittgenstein, einem sprechenden Nymphensittich, einer Stadt mit den Umrissen Jane Mansfields, einem Mann, der die Welt mit seinem Fett füllen will, fehlgeschalteten Telefonleitungen, einer verschwundenen Großmutter und einem Babynahrungsimperium die Rede ist.Lenore Beadsman arbeitet in der Telefonzentrale eines erfolglosen Verlages in Ohio, der ihrem Freund Rick Vigorous gehört. Rick liebt sie über alles, hat aber Probleme mit dem Sex und erzählt ihr als Ersatz Geschichten, in denen Lenore nicht selten die Hauptrolle spielt. Um seine Probleme zu lösen, besucht er regelmäßig einen Psychiater, den auch Lenore konsultiert. Das Verhältnis Lenores zu ihrer Familie ist getrübt, lediglich ihrer Großmutter und Namensgeberin Lenore sen. fühlt sie sich verbunden. Lenore sen. ist jedoch aus dem Altersheim zusammen mit 25 Mitbewohnern und einem Teil der Angestellten verschwunden – und mit ihr ein wertvolles Notizbuch, das die Aufzeichnungen einer Wittgenstein-Vorlesung enthält, dessen Schülerin Lenore sen. war.Ein temporeicher Roman, der mit den unterschiedlichen Genres spielt und sich wie ein Krimi liest – eine frühe Meisterleistung von David Foster Wallace.

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/D ... mrisO01ZZQ

NICHT MEHR VERFÜGBAR
Zuletzt geändert von getwellsoon am Fr 24. Mai 2019, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
getwellsoon
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 14:17

Re: Mein Angebot

Beitrag von getwellsoon » Mo 18. Feb 2019, 19:20

Michael Köhlmeier - Bruder und Schwester Lenobel

HC, gut erhalten, gekauft und einmal vorsichtig gelesen:

Inhaltsangabe:
Im Mai mailt Hanna an ihre Schwägerin in Dublin: Komm, dein Bruder wird verrückt! Zwei Tage später landet Jetti Lenobel in Wien – und Robert ist verschwunden. Doch Jetti glaubt nicht daran, dass der Bruder verrückt geworden ist. Sie kennt ihre sehr ungewöhnliche jüdische Familie. In der ist immer mit allem zu rechnen. Dann kommt die Nachricht des Bruders: „Ich bitte dich, dass Du mit niemandem darüber sprichst!!! Ich will es so. Ich bin in Israel, dem Land der Väter. Aber an die Väter denke ich nicht.“
In den merkwürdigen, verschlungenen Lebensläufen der Geschwister Jetti und Robert, seiner Frau, ihrer Kinder und Freunde, erzählt Köhlmeier packend von dem, was jeder sein Leben lang mit sich trägt.

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/M ... mKkzL01ZZd

Benutzeravatar
getwellsoon
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 14:17

Re: Mein Angebot

Beitrag von getwellsoon » Mi 6. Mär 2019, 19:38

Neu im Regal:

Miika Nousiainen - Die Wurzel alles Guten

Schon bei der Anmeldung ist es Pekka Kirnuvaara aufgefallen: Sein neuer Zahnarzt trägt denselben ungewöhnlichen Nachnamen wie er. Und dann hat er praktisch die gleiche Nase. Auf Pekkas bohrende Fragen nach Herkunft und Familie antwortet Esko seinerseits mit unablässigem Bohren. Erst kurz vor Ende der Behandlung gibt er endlich zu, dass sie Halbbrüder sein müssen – und willigt ein, mit Pekka nach dem gemeinsamen Vater zu suchen. Auf ihrer Reise finden sie weitere Halbgeschwister; ihr Erzeuger hat eine Spur von Nachkommen durch die halbe Welt gelegt. Eine originelle Komödie aus Finnland über Herkunft, Identität und Vorurteile – und dazu die schönste Geschwistergeschichte südlich des Polarkreises.

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/M ... mQryL01ZZD

NICHT MEHR IM ANGEBOT
Zuletzt geändert von getwellsoon am Mo 1. Apr 2019, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
getwellsoon
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 14:17

Re: Mein Angebot

Beitrag von getwellsoon » Mi 6. Mär 2019, 19:39

Andreas Séché - Zwitschernde Fische

Als Yannis in der Altstadt Athens einen alten Buchladen betritt, zieht ihn die geheimnisvolle Buchhändlerin Lio sofort in ihren Bann. Durch die Begegnung mit ihr scheint sein Alltag auf einmal viel poetischer und voll von Geschichten. Sie zeigt Yannis, wie Literatur und Leben aufeinander wirken, wie sie ineinanderfließen. Doch wer ist sie wirklich? Und was hat es mit ihrem wundersamen Geschenk auf sich, das er noch nicht öffnen darf?

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/A ... mQsrS01ZZU

Benutzeravatar
getwellsoon
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 14:17

Re: Mein Angebot

Beitrag von getwellsoon » Mo 1. Apr 2019, 12:21

Neu eingestellt:

Schmidt, Christian Y. - Der letzte Huelsenbeck

Inhaltsangabe:
Nach Jahren in Ostasien ist der Journalist und Hobbyornithologe Daniel S. zurück in Deutschland. Eigentlich will er hier nur noch seine Ruhe. Doch bereits das Begräbnis seines Jugendfreundes Viktor endet in einer wüsten Schlägerei. Danach läuft Daniels Leben völlig aus dem Ruder. Eine Frau aus der Vergangenheit taucht auf, an die er sich beim besten Willen nicht erinnert, Menschen werden ausgetauscht oder verschwinden, und überall sieht er versteckte Zeichen, die ihm verraten, dass er am 19. Oktober sterben wird. Kann Daniel diese Rätsel mit Hilfe der «Methode Cooper» lösen, wie es sein Psychiater, ein fanatischer David-Lynch-Fan, empfiehlt? Oder soll er auf seinen Berliner Dealer hören und mehr «ehrliche Siebziger-Jahre-Drogen» nehmen? Hilft googeln? Und was hat der ganze Irrsinn mit der Amerikafahrt zu tun, die Daniel 1978 mit seinen Jugendfreunden, den neodadaistischen «Huelsenbecks», unternahm?In seinem Romandebüt schickt Christian Y. Schmidt seinen Helden auf eine mysteriöse Reise zwischen Berlin und Mexiko, die ihn über verschlungene Pfade zur Wahrheit führt. Originell, kraftvoll und mit zuweilen düsterem Witz erzählt er von der Jugend in den angeblich so wilden Siebzigern, vom Scheitern großer Pläne und dem, was dabei herauskommt, wenn man sich selbst betrügt.

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/C ... n0T4T01ZZ6

Benutzeravatar
getwellsoon
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 14:17

Re: Mein Angebot

Beitrag von getwellsoon » Mo 1. Apr 2019, 12:28

Walter Kempowski - Das Echolot - Barbarossa '41 - Ein kollektives Tagebuch - (1. Teil des Echolot-Projekts)

TODESFUGE AUS ALLTAG UND APOKALYPSE. Das kollektive Tagebuch vom Einmarsch der deutschen Truppen in Russland. Als Hitler am 22. Juni 1941 die Sowjetunion überfiel, entfesselte er einen Vernichtungskrieg von ungeahnter Grausamkeit.Walter Kempowski hat die Stimmen von russischen und deutschen Tätern, Opfern und Augenzeugen aus jenen Tagen zu einem tausendstimmigen Chor über das große Menschheitsverbrechen des Krieges verwoben.

NICHT MEHR VERFÜGBAR
Zuletzt geändert von getwellsoon am Fr 24. Mai 2019, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
getwellsoon
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 14:17

Re: Mein Angebot

Beitrag von getwellsoon » Mo 1. Apr 2019, 12:29

Walter Kempowski - Das Echolot - Abgesang '45 - Ein kollektives Tagebuch - (4. Teil des Echolot-Projekts)

Lange bevor 1993 das erste »Echolot« erschien, notierte Walter Kempowski in seinem Tagebuch: »Zentrum des Werks muss das Jahr 1945 sein, der Schlund des Trichters, auf den alles zudringt.« Zum 60. Jahrestag der deutschen Kapitulation findet das unvergleichliche Unternehmen mit dem Band »Abgesang ’45« nun seinen Abschluss.
1993 erschien der erste Teil des Echolots – dieser gewaltigen Collage aus Briefen, Tagebüchern, Bildern und Aufzeichnungen, die eine minutiöse Rekonstruktion von Alltagsgeschehen und historischen Ereignissen darstellt. Während die ersten vier Bände den Zeitraum von Januar und Februar 1943 umfassten, führte Walter Kempowski das kollektive Tagebuch in Teil II (»Fuga furiosa«, 1999 erschienen) in vier Bänden für die Zeit von Januar und Februar 1945 weiter. Echolot III (»Barbarossa ’41«, 2002 erschienen) umfasste in einem Band die Zeit von Juni bis Dezember 1941. Mit dem jetzt erscheinenden Band »Abgesang ’45« setzt Kempowski den Schlussstein zu diesem unvergleichlichen, sich insgesamt auf 10 Bände erstreckenden Unternehmen. In »Abgesang ’45« lässt der Autor die hochdramatischen letzten Tage Hitlerdeutschlands wie in einem Film lebendig werden. Der Leser wird dadurch zum Augenzeugen privater und politischer Ereignisse – er erlebt das unermessliche Leid, das die Nazis über die Menschen brachten, und gleichzeitig Hitlers letzten Geburtstag am 20. April 1945, der sich im Berliner Führerbunker in gespenstischer Atmosphäre abspielt. Walter Kempowskis Collage ist Totentanz und Apokalypse zugleich. In ihr kommen Opfer und Täter, Prominente und Namenlose zu Wort; sie ist ein erschütterndes Zeugnis des Untergangs und spricht von politischer Verblendung, von fanatischer Unbelehrbarkeit, von Verzweiflung und Todesangst, von Hoffnungen und Illusionen, die mit dem Ende eines barbarischen Regimes verknüpft waren.



NICHT MEHR VERFÜGBAR

Benutzeravatar
getwellsoon
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 14:17

Re: Mein Angebot

Beitrag von getwellsoon » Fr 24. Mai 2019, 10:58

Neu eingestellt:

Sara Stridsberg - Das große Herz


Inhaltsangabe:
Jackies Eltern leben getrennt, ihr Vater balanciert Zeit seines Lebens am Rande des Selbstmords. Eines Tages landet er nach zu viel Alkohol und Tabletten in der Psychiatrie. Die 14jährige Jackie besucht ihn fast täglich. In Beckomberga, Schloss und Gefängnis zugleich, ist sie vorübergehend wie zu Hause, lernt Zauber und Schrecken der Heilanstalt kennen. Auch dem ersten Mann ihres Lebens begegnet sie hier. – Ein großes Herz kann einen Menschen retten, das erlebt Jackie in Beckomberga. Aber warum zerbricht eine Familie? Weshalb gibt es für manche Leiden keine Heilung? Mit ihrer feinen, melodischen Sprache erzählt die Autorin aus Schweden von den Abgründen der Seele und dem hellen Licht der Liebe.

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/S ... njvMb01ZZP

Antworten