Presse und Buch International

Alles zum Thema Versand (Versandkosten, Versandarten, Verpackung, verschiedene Versand-Anbieter)
Isiera
Beiträge: 57
Registriert: So 28. Dez 2008, 20:46

Re: Presse und Buch International

Beitrag von Isiera » Mi 27. Jan 2010, 20:48

Danke dir :) Gut, dann lass ich den Zusatz weg.

Moranda
Beiträge: 1749
Registriert: Do 3. Aug 2006, 17:43

Re: Presse und Buch International

Beitrag von Moranda » Do 28. Jan 2010, 08:14

Hallo Zusammen,

als ich das letzte Mal ein Buch nach Österreich geschickt habe, hat man mir geraten,
einen ganz normalen Großbrief zu nehmen, da sich nach den letzten Portoerhöhungen
"Buch International" kaum noch lohnt.
Das Geld, das Booklooker veranschlagt hat, hat gereicht und, die Zeit, die das Buch unterwegs ist, ist kürzer.

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Presse und Buch International

Beitrag von bookworms » Do 28. Jan 2010, 13:28

Hallo Moranda,
ob es lohnt, ist wohl relativ. Der Preisunterschied bei einer Sendung bis 500g beträgt immerhin noch 0,70 EUR...
LG bookworms

Lesemaus123
Beiträge: 545
Registriert: Do 22. Sep 2005, 19:40

Re: Presse und Buch International

Beitrag von Lesemaus123 » So 28. Feb 2010, 11:25

Hallo in die Runde,
ich frage jetzt einfach mal, hoffe, dass das Thema nicht schon
einmal behandelt wurde. (Habe gesucht aber nichts gefunden.)
Es geht um den Versand von DVD's in die USA.
Es heißt ja im "Leistungskatalog" der Post:
Für CD's gelten die gleichen Inhaltsbeschränkungen wie für Bücher
und Broschüren.
Ich möchte Bücher und DVD's verschicken. Kann ich die
in einen Karton tun und den Tarif: "Presse und Buch international "dafür
nehmen?
Wer weiß das?
Danke für eine Antwort.
LG
Lesemaus

Benutzeravatar
vitalis
Beiträge: 1011
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 15:57
Wohnort: Hademare, MK

Re: Presse und Buch International

Beitrag von vitalis » So 28. Feb 2010, 11:50

DVDs können nicht als "Buch international" verschickt werden.
Weitere Informationen:
http://www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=link1015411_898

Lesemaus123
Beiträge: 545
Registriert: Do 22. Sep 2005, 19:40

Re: Presse und Buch International

Beitrag von Lesemaus123 » Mo 1. Mär 2010, 15:11

Hallo Vitalis,
ich war eben bei unserer Postfiliale.
Es geht ja darum, dass ich einem Freund Bücher und DVD's
schicken möchte in die USA. (sind vom Gewicht her zusammen ca.5kg)
Der Mitarbeiter sagte zu mir, dass DVD's ja auch nichts anderes
sind als CD's, ich könnte alles zusammen verschicken.
Aber eben nur bis 5kg.
Ich habe mir vorsichtshalber den Namen des Mitarbeiters
aufgeschrieben...
LG
Lesemaus

Benutzeravatar
Kanalratte
Beiträge: 308
Registriert: Do 10. Nov 2005, 21:37
Kontaktdaten:

Re: Presse und Buch International

Beitrag von Kanalratte » Mo 1. Mär 2010, 17:52

Lesemaus123 hat geschrieben:..
Für CD's gelten die gleichen Inhaltsbeschränkungen wie für Bücher
und Broschüren...
Das ist so nicht korrekt, ich verweise noch mal auf den Link von Vitalis, daraus geht eindeutig hervor, dass CDs nur "heraustrennbar" erwähnt sind.
Damit ist z.B ein Buch über EXCEL mit "Dateien auf CD im Buch" gemeint (sowas) oder ein Buch über Vogelstimmen mit Klängen auf beiliegender CD.

"Buch international" ist nur für Artikel gedacht, deren Hauptcharakter ein Druckwerk ist.
Als Kurzkriterium könnte man analog auch den MWSt. Satz als Indikator heranziehen. Und da sind CDs und DVDs eindeutig bei 19% und somit nicht bevorzugt.

Auf den Mitarbeiter der Postagentur würde ich mich jedenfalls nicht verlassen, wenn mein Empfänger ein saftiges Nachporto aufgebrummt bekommt.

Lesemaus123
Beiträge: 545
Registriert: Do 22. Sep 2005, 19:40

Re: Presse und Buch International

Beitrag von Lesemaus123 » Mo 1. Mär 2010, 18:19

Hallo Kanalratte,
es ist richtig, was Du schreibst, das steht so auf der Internetseite
der Post.
Ich habe hier noch diesen kleinen gelben Katalog der Post:
Leistungen und Preise. Da steht unter der Rubrik: Presse und Buch
International:
Für CD's gelten die gleichen Inhaltsbeschränkungen wie für Bücher und
Broschüren. (Dieser Satz bezieht sich da nicht auf die heraustrennbaren.)
Und darauf hatte sich die Mitarbeiter der Post auch bezogen.
Egal...ich habe sicherheitshalber noch einmal eine direkte Anfrage an die
Post über das Kontaktformular gestartet. Mal sehen, was die noch so
schreiben. Ich melde mich wieder, wenn ich etwas Neues weiß.
LG
Lesemaus

Lesemaus123
Beiträge: 545
Registriert: Do 22. Sep 2005, 19:40

Re: Presse und Buch International

Beitrag von Lesemaus123 » Di 2. Mär 2010, 17:13

Ich habe eben Antwort von der Post erhalten.
Da schreiben sie:
" Hörbücher, CDs, DVDs und Kassetten können Sie nicht als BUCH INTERNATIONAL
einliefern"
Na das ist doch mal eine klare Aussage.
Dann muss ich Bücher und DVD's eben getrennt verschicken.
Ich danke allen, die mir geantwortet haben.
LG
Lesemaus

Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Re: Presse und Buch International

Beitrag von Mary » Sa 9. Jul 2011, 13:43

Die Post hat jetzt auch für "Presse und Buch international" einen Portokalkulator eingerichtet. Damit läßt sich das richtige und wesentlich günstigere Porto ins Ausland ganz leicht berechnen!

Edit: Leider bezieht sich das nur auf den KILOTARIF!!!

Hier der Link:
http://www.deutschepost.de/mlm.nf/dpag/ ... index.html

Die gruseligen Einlieferungslisten muß der Normalkunde (der Post) nicht ausfüllen. Das ist was für Verlage!

An anderer Stelle habe ich hier im Forum mal gesagt, daß der Versand ins Ausland trotz o.g. Tarifs teuer sei, das nehme ich hiermit mich entschuldigend zurück!

Hat jemand eine Idee, wie man diese Berechnung in die persönlichen Versandkosten einbinden könnte?
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams

grisuxx
Beiträge: 55
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 13:38

Re: Presse und Buch International

Beitrag von grisuxx » Sa 10. Sep 2011, 18:33

Also ich verstehe jetzt nur noch Bahnhof :arrow:

Ich habe mal den Link benutzt und die Anzahl und das errechnete Gewicht für meine vier letzten Sendungen nach Österreich ausrechnen wollen : ich muss demzufolge für jedes Einzelne das Gewicht angeben und wie komme ich dann über Internetmarke zu den Adressaufklebern?

Ich bin angemeldeter Kunde bei Internetmarke und habe diese Option so noch nicht entdecken können, also für den Kilotarif - bin ich zu blöd oder gibts das dann so nicht :?:

Frage deshalb weil wohl unsere lieben Anrainer in den letzten Wochen zumindest bei mir vermehrt kaufen, meistens dann auch noch mehrere Bücher gleichzeitig, wobei ich dann aber nicht den von BL errechneten Versandkostenpreis nehme, sondern dann so günstig wie möglich in zwei oder mehrere Sendungen zusammenstelle und dann das entsprechende Porto dem Käufer mitteile, damit er sparen kann und sich darüber freut. :D

Benutzeravatar
JuMuPu
Beiträge: 3903
Registriert: Do 22. Sep 2005, 09:19
Wohnort: Braunschweig

Re: Presse und Buch International

Beitrag von JuMuPu » Mo 12. Sep 2011, 19:07

Hallo,
ich hatte lange nichts ins Ausland versandt und wurde nun aus Schweden gefragt, welche Portokosten beim Versand eines meiner Bücher nach Schweden anfallen würden. Das Buch in der Versandhülle wiegt mehr als 500 g, aber unter 1000 g. Ich bekam den Eindruck, dass sowohl beim Versand als Maxibrief wie auch als Büchersendung 7 EUR Portokosten anfallen würden. Sehe ich das so richtig oder kennt jemand eine kostengünstigere Alternative? Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen.
Viele Grüße aus Braunschweig
JuMuPu

querlesen-dortmund
Beiträge: 154
Registriert: Mi 7. Okt 2009, 15:47

Re: Presse und Buch International

Beitrag von querlesen-dortmund » Mo 12. Sep 2011, 21:52

Hallo JuMuPu,

nach meiner Postpreisliste gibt es keine Unterscheidung mehr bei "Buch und Presse International" zwischen Europa und alle Welt, sondern nur noch zwischen Economy und Priority.

Da ich grundsätzlich nur mit Economy verschicke, habe ich auch nur diese Preise im Kopf. :)

bis 500 g 3,00 €
bis 1000 g 5,50 €
bis 2000 g 11,00 €

Für manche Länder innerhalb der EU kann es zwischen 1000 und 2000 g günstiger sein, die Bücher als Päckchen für 9,60 € zu verschicken.

Liebe Grüße
Eri

http://www.booklooker.de/querlesen-dortmund

Benutzeravatar
JuMuPu
Beiträge: 3903
Registriert: Do 22. Sep 2005, 09:19
Wohnort: Braunschweig

Re: Presse und Buch International

Beitrag von JuMuPu » Mo 12. Sep 2011, 22:03

Hallo Eri,

herzlichen Dank für den hilfreichen Hinweis; kannst Du evtl. aus Deiner Erfahrung noch etwas zur Laufzeit von Economy vergleichen mit Priority sagen?

Beste Grüße
JuMuPu

querlesen-dortmund
Beiträge: 154
Registriert: Mi 7. Okt 2009, 15:47

Re: Presse und Buch International

Beitrag von querlesen-dortmund » Mo 12. Sep 2011, 23:27

In Mitteleuropa macht es, glaube ich, keinen Unterschied.
Die Bücher werden auf die gleiche Art weiterbefördert, egal ob sie einen Priority-Aufkleber haben oder nicht.
Aus der Schweiz und aus Österreich habe ich manches Mal schon am 2. oder 3. Werktag nach der Einlieferung eine Rückmeldung der Kunden bekommen.
Eine Büchersendung nach Österreich hat aber einmal auch 12 Tage gedauert.
Aus Großbritannien hatte ich am 4. Tag eine Rückmeldung.
Aus der Slowakei war es am 5. Werktag.

Aus dem außereuropäischen Ausland habe ich bisher keine Bestellungen bekommen.
Ich vermute, daß da die Unterschiede in der Beförderungsdauer gravierender sind.


Liebe Grüße
Eri

http://www.booklooker.de/querlesen-dortmund

Antworten