Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Alles zum Thema Versand (Versandkosten, Versandarten, Verpackung, verschiedene Versand-Anbieter)
Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 742
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von digitalis » Fr 5. Jul 2019, 13:59

argies hat geschrieben:
Fr 5. Jul 2019, 07:57
Meinst du diese hier?
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... -node.html
Die ist wichtig, denn ich werde nicht nochmal eine halbe Stunde Zeit damit vergeuden, mit steigendem Blutdruck gräßliche Musik und immer gleiche Ansagen aus dem Telefon zu hören, um endlich bei einer dank Überforderung genervten Dame zu landen, die mich abbügelt.
Jeden Tag, wenn es Ärger gibt, schicke ich gern eine Mail. Heute hatte ich den ersten Streit mit einem Postagenturmitarbeiter, der sich am gewünschten Kauf von 70-Cent Briefmarken entzündete, die es nicht mehr gibt, aber dann doch usw. Er hatte den Zoff über die sogenannte "Übergangsfrist" vermutlich nicht zum ersten Mal, sonst wäre er nicht von vornherein so geladen und taub gewesen. Die Politik der Post, die "Übergangsfrist" zu gewähren und gleichzeitig zu torpedieren, ist eine absolute Zumutung gegenüber den MitarbeiterInnen, denen dadurch Leben schwer gemacht wird. :twisted:
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9158
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von spiralnebel111 » Fr 5. Jul 2019, 14:59

Ja, die meinte ich und ja, digitalis, Du hast völlig recht.
Noch etwas für den hohen Blutdruck: https://www.boersenblatt.net/2019-05-07 ... 51416.html
Da sind falsche Aussagen drin, widersprüchliche, dumme und zynische!
Einfach nur zum K.....!

Luna Moon
Beiträge: 69
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 12:29
Wohnort: Europa
Kontaktdaten:

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von Luna Moon » So 7. Jul 2019, 19:14

Das ist ja ein ganz schönes Hin und her. Da wundert es mich auch nicht, dass die Postangestellten verwirrt und oder überlastet sind.

Tinca tinca
Beiträge: 90
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 14:36

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von Tinca tinca » Do 11. Jul 2019, 15:58

In der Beeskower Poststelle bei MacPaper hat alles perfekt funktioniert.Am 2.Juli Büchersendung am Schalter abgegeben,nach der Frage:"Neuer oder alter Preis?"Label ausgedruckt,bezahlt und einen schönen Nachmittag gewünscht-die Mädels sind super!
Nun warte ich bloß auf die Rückmeldungen meiner Leser....

Tinca tinca
Beiträge: 90
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 14:36

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von Tinca tinca » Do 11. Jul 2019, 15:59

Ach ja,
und gestern gab's auch wieder 10 Cent Marken!

neuling1307
Beiträge: 25
Registriert: Mi 25. Feb 2015, 11:35

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von neuling1307 » Fr 12. Jul 2019, 10:57

Gestern am Schalter: Sie haben zu wenig frankiert, Sie müssen 20 Cent draufzahlen. Ich: Nein, erst ab 1.1.2020, sehen Sie bitte in Ihren e-mails nach. Postlerin: Wir sind gehalten, das Mehrporto zu verlangen, weil wir nur Wiederverkäufer sind. Bitte: was sind Wiederverkäufer auf dem Postamt ?????

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9158
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von spiralnebel111 » Fr 12. Jul 2019, 15:15

Und? Was hast Du gemacht?

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9158
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von spiralnebel111 » Sa 13. Jul 2019, 20:20

OK - das erste Julibuch zum alten Preis ist angekommen!

Drei andere Bücher habe ich alt frankiert auf der Post abgegeben. Die Angestellte murmelte was von "Büchersendung" und "...wollen mal sehen..." nahm ein Papier zur Hand und studierte es oder tat so als ob, und wollte dann noch was draufkleben. Ich protestierte. Sie lenkte sofort ein. Ich wollte ihr meinen Ausdruck zeigen, den wollte sie nicht sehen, sie hätten da selber was bekommen. Sie war nur so halbherzig dabei, fast ein wenig peinlich berührt, es sah tatsächlich so aus, als müssten die Angestellten möglichst die neuen Preise nehmen - sind aber tatsächlich voll informiert!
Also nicht klein beigeben!

Tinca tinca
Beiträge: 90
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 14:36

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von Tinca tinca » Sa 13. Jul 2019, 21:26

Eine Rückmeldung eines Julibuches ist da!
Auch bei den Laufzeiten scheint alles beim Gewohnten zu sein: 7 Werktage quer durch die Republik....

neuling1307
Beiträge: 25
Registriert: Mi 25. Feb 2015, 11:35

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von neuling1307 » Mo 15. Jul 2019, 18:29

Antwort für spiralnebel (und alle anderen interessierten Foris): Habe mich amüsiert über so viel Blödsinn, meine Büchersendung wieder mitgenommen und in den Briefkasten geworfen.

wega
Beiträge: 58
Registriert: Do 27. Dez 2012, 09:08

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von wega » Di 16. Jul 2019, 08:13

Thema Blödsinn:

in einem anderen Forum habe ich zum gleichen Thema folgendes gelesen:

eine Mitarbeiterin einer Postagentur hat sich geweigert, eine vorfrankierte Büchersendung abzustempeln.
Sie könne das nicht machen, denn die Stempel wären geeicht und sie wäre angehalten, nur Sendungen mit dem neuen Porto zu bearbeiten.

Das ist dermaßen hanebüchen, dass ich das sogar glaube. Da ist viel zu viel in den letzten 2 Wochen vorgefallen.

neuling1307
Beiträge: 25
Registriert: Mi 25. Feb 2015, 11:35

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von neuling1307 » Di 16. Jul 2019, 23:18

Das ist so lustig mit dem "geeichten Stempel". Was macht jetzt der geeichte Stempel, wenn er auf eine Sendung mit dem derzeitig gültigen Porto draufgedrückt wird? Hupft der dann schreiend in die Höhe oder kriegt er einen Herzkasperl oder wie??? Ich kann mich krümlig lachen. Vielleicht hätte der Postkunde/die Postkundin anbieten können, auf eigene Gefahr einen Versuch zu starten?

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9158
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von spiralnebel111 » Mi 17. Jul 2019, 10:16

Mir fehlen die Worte!
*
Aber ich habe eine Frage: Auf der Postseite für Büchersendung (wo auch die "alten" noch erlaubt werden) finde ich folgede Sätze:

Als BÜCHERSENDUNG können Sie gedruckte Bücher, Broschüren, Notenblätter und Landkarten versenden. Adressierte schriftliche Mitteilungen (Briefe) sind nicht zugelassen. Zusätzlich können Sie die Rechnung/den Lieferschein, den Zahlungsverkehrsvordruck, einen Rückantwortumschlag/Rücksendeaufkleber sowie eine Leih- und/oder Buchlaufkarte beilegen. Die BÜCHERSENDUNG darf nicht geschäftlichen Zwecken dienen.
Was soll denn der letzte Satz??? Stand der früher schon da? Das ist doch Unsinn, die meisten Büchersendungen sind doch geschäftlich und immer gewesen. Weiß da jemand was? (Betrifft mich als Privatverkäufer ja eher nicht, ist aber doch sehr seltsam).

Wandsbek
Beiträge: 13
Registriert: So 21. Okt 2018, 18:47

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von Wandsbek » Mi 17. Jul 2019, 11:44

Das mit den geschäftlichen Zwecken stand schon ewig da und bedeutet entschlüsselt:

Wer da aber denkt, er könne seinen Werbemüll als Büchersendung verschicken, der irrt.

Modern Version: Nix schicken IKEA-Katalog, wenn will verkaufen gebraucht Billy-Regal.

EU Version: Der Versand einer Aufforderung zur Teilnahme an einem Gewinnspiel in einem Buch als Büchersendung ist unzulässig, wenn der Hauptzweck des Buches die übermittlung des Teilnahmecodes ist. Diese Richtlinie wird möglicherweise überarbeitet sobald die Kommission zur Überprüfung des grenzüberschreitenden Code-Versandes ihre Empfehlung ausgesprochen hat.

Und hier die Antwort der Post auf alle Fragen, die ohne die Post niemals das Universum durch ihre grundlegende Sinn- und Seins-Interpretation bereichert hätten. https://www.deutschepost.de/de/b/bueche ... ragen.html

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9158
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Büchersendungen werden vorerst doch nicht teurer

Beitrag von spiralnebel111 » Mi 17. Jul 2019, 18:45

Dankeschön! :D
Ist mir früher nie aufgefallen, aber da hatte ich ja auch noch keinen Grund, dauernd auf dieser Seite herumzurödeln. (Und ich schicke garantiert keinen Werbemüll, bin froh, wenn ich selber keinen bekomme).

Antworten