Neue Abmahnfalle: Verpackungsverordnung

Diskussionen für Händler rund um rechtliche Fragen.
vikki
Beiträge: 7
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 09:31

Re: Neue Abmahnfalle: Verpackungsverordnung

Beitrag von vikki »

Kohagie hat geschrieben:
Arne&Ali hat geschrieben:Ich habe hier noch einen weiteren Anbieter:
http://www.storopack.de/de/index/verpac ... dnung.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Das Angebot ist verführerisch günstig, nur 12 cent je Kg Altpapier. Und keine Verwaltungsgebühren, wenigstens auf dem ersten Blick nicht.
Hallo zusammen,

hat das schon jemand ausprobiert?

LG
Habe da gerade mal angerufen.

Lizensierung OHNE Bestellung geht nur ab einem Mindestlizensierungswert von 50.- Euro.

Bei einer gleichzeitigen Bestellung kann man zu den angegebenen Preisen für das laufende Jahr beliebig lizensieren lassen, dafür darf die Bestellung aber nicht online sein (die 10 Euro Vorteilsrabatt fallen also weg). Als Nachweis dient eine entsprechende Rechnung für den Fall der Überprüfung.
Raduu
Beiträge: 1
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 23:03

Re: Neue Abmahnfalle: Verpackungsverordnung

Beitrag von Raduu »

Hallo zusammen!

Ich bin neu hier und versuche gerade beim Verpackungsgesetz etwas mehr Klarheit zu bekommen. Das ganze ist ja super undurchsichtig! Es gibt einige Websites, bei denen ich meine Verpackung lizenzieren lassen kann aber ich kann mich nicht entscheiden. Mir wurde www.lizenzero.de empfohlen, weil die unkompliziert und einfach sein sollen.

Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht oder einen Tipp für mich?

Vielen Dank für die Mühe.

Beste Grüße,
Max
st0FF-EL
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Mär 2021, 12:50

Re: Neue Abmahnfalle: Verpackungsverordnung

Beitrag von st0FF-EL »

Die Verpackungsverordnung veranlasst mich, demnächst auf die Verpackungen meiner Sendungen einen fetten giftgrünen Punkt auf zudrucken, zumal ich i.d. Regel nur gebrachte Verpackungen verwende.
Und wenn ich mich gerade mal wieder an die Corona-Verordnungen einer fake-Pandemie, bzw. neu definierten Pandemie, gleichähnlich sie in der Nouvelle "1984" von Orson Wells bezüglich des "Neusprech" (man sagt zur Zeit dazu: "political correctness", ich sage dazu: "verlogen heuchelndes manipulierendes, indoktrinierendes, propagandistisches, populär(un)wissenschaftliches Geschwafel") beschrieben, erinnere, kommt mir gerade mal wieder das giftgrüne Erbrechen hoch. Man wird für jeden Corona-Erkranten und Toten finanziell belohnt und dennoch findet das bedrohliche Massensterben nicht statt, doch die bedrohliche völlig überflüssige Massenimpfung wird weiterhin unverdrossen in die Wege geleitet, pfui Deibel.
surfzocker
Beiträge: 244
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 03:58
Wohnort: im Turm am Welt-Ende

Re: Neue Abmahnfalle: Verpackungsverordnung

Beitrag von surfzocker »

st0FF-EL hat geschrieben: Mi 10. Mär 2021, 13:16
"1984" von Orson Wells
'1984' ist von George Orwell.
Orson Welles, US-Amerikaner, war der mit 'Krieg der Welten' (Radioversion 1938) nach Vorlage des Engländers Herbert George Wells (obwohl Namensähnlichkeit nicht verwandt)
Die einzige Frau, die einen Nerzpelz braucht, ist das Nerzweibchen (Kurt Walter Götz)
surfzocker
Beiträge: 244
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 03:58
Wohnort: im Turm am Welt-Ende

Re: Neue Abmahnfalle: Verpackungsverordnung

Beitrag von surfzocker »

st0FF-EL hat geschrieben: Mi 10. Mär 2021, 13:16
....die bedrohliche völlig überflüssige Massenimpfung wird weiterhin unverdrossen in die Wege geleitet ...
'Die Spritze zum Glück' nennt sich ein Kapitel des 1999 (!) erschienenen Buches '666 - die Zahl des Tiers im Internet' von Frank Sunn. Die Veranlassung zum Herdeninjizieren wird dort zwar anders dargestellt, man erkennt dennoch Parallelen, finde ich.
Die einzige Frau, die einen Nerzpelz braucht, ist das Nerzweibchen (Kurt Walter Götz)
Antworten