Ich suche eine Gespenster-Kurzgeschichte

Sie suchen verzweifelt ein Buch, kennen aber nicht den Autor und/oder den Titel? Vielleicht kann jemand weiterhelfen, wenn Sie den Inhalt beschreiben...
Antworten
Trip
Beiträge: 5
Registriert: Mi 14. Sep 2022, 15:43
Wohnort: anus mundi

Ich suche eine Gespenster-Kurzgeschichte

Beitrag von Trip »

Hallo und guten Tag!

Ich suche den Autoren und den Titel einer Gespenstergeschichte, die ich vor Jahren gelesen habe.
Der Autor müßte Brite oder Amerikaner gewesen und die Geschichte in den 1920er-'50er geschrieben worden sein.

Ein Mann hat ein abgelegenes Haus erworben, das er nun allein besichtigt. Nach dem Eintreten fällt die Tür ins Schloß und hüllt den Raum in Finsternis und Stille. Auf seiner vergeblichen Suche nach der Tür stößt er immer wieder gegen Stühle (u. andere Möbel?) u. findet den Rückweg nicht mehr. Auch glaubt er immer wieder ein Wispern zu hören. Der Versuch, ein Streichholz an zu zünden, scheitert: die Hölzer fallen ihm aus der Hand. Als er sich bückt, um sie zu suchen, berührt ihn etwas Kaltes, Feuchtes im Gesicht. Er verliert jetzt schnell die Fassung, schreit und weint.
Die Geschichte endet mit einer gerichtlichen Untersuchung, in der man erfährt, daß der "Held" der Geschichte an einer Herzattacke gestorben sei. Aber die möglichen Zeugen erwidern immer nur stur: "Wir gehen niemals in das (XY)-Haus."

Hat irgend jemand eine Ahnung, was ich da gelesen habe?
Für einen Hinweis wäre ich wirklich sehr, sehr dankbar!
Susie
Beiträge: 26
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 07:22

Re: Ich suche eine Gespenster-Kurzgeschichte

Beitrag von Susie »

Ohne, dass ich es begründen könnte, klingt das für mich nach H.P. Lovecraft. Klingelt da was?
Trip
Beiträge: 5
Registriert: Mi 14. Sep 2022, 15:43
Wohnort: anus mundi

Re: Ich suche eine Gespenster-Kurzgeschichte

Beitrag von Trip »

Von Lovecraft kenne ich so gut wie alles; er ist einer meiner Lieblingsautoren. Nein, der ist es nicht.
Madita
Beiträge: 385
Registriert: Do 26. Jun 2008, 18:51

Re: Ich suche eine Gespenster-Kurzgeschichte

Beitrag von Madita »

Passt nur zur Hälfte, aber ich versuch es mal: „Das rote Zimmer“ von H.G. Wells:

https://www.booklooker.de/Bücher/H-G-En ... zNrj401ZZT

Der Held stirbt nicht, es gibt keine Gerichtsverhandlung und auch kein ganzes Haus, sondern nur ein Zimmer. Aber immerhin gibt es verlöschende Kerzen, Panik in der Dunkelheit und Stoßen gegen Möbelstücke auf der Suche nach dem Ausgang.
Trip
Beiträge: 5
Registriert: Mi 14. Sep 2022, 15:43
Wohnort: anus mundi

Re: Ich suche eine Gespenster-Kurzgeschichte

Beitrag von Trip »

Nein, das ist sie auch nicht. Ich glaube, die kenne ich auch schon (ich lese seit 1971 Gruselgeschichten), und der Autor der von mir gesuchten hatte einen weniger bekannten Namen.
Trip
Beiträge: 5
Registriert: Mi 14. Sep 2022, 15:43
Wohnort: anus mundi

Re: Ich suche eine Gespenster-Kurzgeschichte

Beitrag von Trip »

Ich hab's! "Blinde Kuh" von Herbert Russell Wakefield!
Madita
Beiträge: 385
Registriert: Do 26. Jun 2008, 18:51

Re: Ich suche eine Gespenster-Kurzgeschichte

Beitrag von Madita »

Freut mich, dass du sie gefunden hast! Wie bist du jetzt drauf gekommen? In welchem Buch ist sie zu finden?
Trip
Beiträge: 5
Registriert: Mi 14. Sep 2022, 15:43
Wohnort: anus mundi

Re: Ich suche eine Gespenster-Kurzgeschichte

Beitrag von Trip »

Sie ist im Buch "H. Russell Wakefield: Der Triumph des Todes und andere Gespenstergeschichten" abgedruckt. Ich fand den Namen des Autors in " H. P. Lovecraft: Die Literatur der Angst - Zur Geschichte der Phantastik." Bin dort einfach die Namen jener Autoren durchgegangen, zu denen mir keine Story einfiel (viele waren's nicht) und habe dann heftig im Internet gesucht. Bingo!
Antworten