Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Alles rund um die Bewertungsfunktion. BITTE KEINE BESCHWERDEN - diese bitte senden an support@booklooker.de
Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von d_r_m_s » Sa 15. Dez 2012, 15:34

wolfpac hat geschrieben:Nein, per Mail drum betteln werde ich definitiv nicht machen
...
in diesem speziellen Fall fände ich eine Bitte um Bewertung OK ... das Problem sollte jeder verstehen ... freundlich und vorsichtig formuliert, so dass man es nicht als Forderung missverstehen kann ... 'betteln' muss man nicht ...

hast du Infos bekommen, wieviele Bewertungen du für eine Freischaltung ev. brauchst ?

Enibas

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von Enibas » Sa 15. Dez 2012, 16:05

wolfpac hat geschrieben:Nein, per Mail drum betteln werde ich definitiv nicht machen. Ich werde nun gleich zusehen, das ich meinen Perso kopiert bekomme, und dann mal sehen das ich jemanden mit FAX auftreibe.
Du könntest es ja auch einscannen und per Email abschicken.

Ich würde auch, wie d_r_m_s vorgeschlagen hat, bei ein paar Käufern vorsichtig anfragen. Vielleicht kommt eine Rückmeldung per Email, dann kannst Du doch dieses Schreiben auch BL vorlegen.
Ich wünsche Dir jedenfalls bald, dass eine Bewertung eintrudelt.

wolfpac
Beiträge: 38
Registriert: Di 4. Dez 2012, 17:58

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von wolfpac » Sa 15. Dez 2012, 16:09

Enibas hat geschrieben:
wolfpac hat geschrieben:Nein, per Mail drum betteln werde ich definitiv nicht machen. Ich werde nun gleich zusehen, das ich meinen Perso kopiert bekomme, und dann mal sehen das ich jemanden mit FAX auftreibe.
Du könntest es ja auch einscannen und per Email abschicken.

Habe ich nun auch gemacht. Ich hoffe das es sich nun schnell klärt.

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2946
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von antje » Sa 15. Dez 2012, 21:28

Also, ich kann an deinem Account gar nichts finden, dass irgendwas "zu" ist. Ich habe auch gerade eins deiner Bücher in den Warenkorb gelegt, ging problemlos.

Wenn es so ist, dass Booklooker nun deinen Account wieder geöffnet hat, wäre das ja ziemlich schnell gegangen....gute Verkäufe also weiterhin. Der eine oder andere wird dich schon noch bewerten, du bist ja noch nicht so lange dabei.
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

tzgermany
Beiträge: 250
Registriert: Do 18. Sep 2008, 15:44
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von tzgermany » So 16. Dez 2012, 10:32

Ich habe das mit diesem Account-Sperren und Ausweis-Senden noch nie gehört. In welchen Fällen macht BL das?
Besuchen Sie mein umfangreiches Angebot unter http://www.booklooker.de/tzgermany !

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von d_r_m_s » So 16. Dez 2012, 11:11

antje hat geschrieben:Also, ich kann an deinem Account gar nichts finden, dass irgendwas "zu" ist. Ich habe auch gerade eins deiner Bücher in den Warenkorb gelegt, ging problemlos.
...
viewtopic.php?f=20&t=4267&start=9631 :wink:

inzwischen gibt es ja sogar schon einen dreizehnten Verkauf ...
tzgermany hat geschrieben:Ich habe das mit diesem Account-Sperren und Ausweis-Senden noch nie gehört. In welchen Fällen macht BL das?
so ganz genau musst du das Booklooker fragen ... und richtig im Detail wird das wohl nicht veröffentlicht ...

aber die Umstände waren schon beachtlich ... Account erst vier Wochen alt, ein Dutzend Verkäufe, Angebote bis in den niedrigen dreistelligen Bereich, und noch keine einzige Rückmeldung eines Käufers ... so eine Kombination ist sicher nicht allzu häufig ...

was davon genau zur Sperrung geführt hat weiss ich natürlich auch nicht, aber das sind m.E. Kriterien, die zusammen für Vorsicht sprechen ... und die sich allesamt auch sehr gut programmieren lassen ...

wolfpac
Beiträge: 38
Registriert: Di 4. Dez 2012, 17:58

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von wolfpac » So 16. Dez 2012, 12:01

Das ganze ist eine sinnvolle und vollkommen berechtigte Maßnahme, um denen, die betrügen wollen das Handwerk zu legen.

Grundsätzlich finde ich das auch sehr gut, denn ein grosses Auktionshaus hat in seinen Kleinanzeigen mehrere Betrüger rumlaufen ( auf einen bin ich leider selber reingefallen).

Es ist eben auch kein grosser Aufwand sich auszuweisen. Für mich wars im ersten Moment eben ne Art Schock, weil man eben denkt " Was hat man falsch gemacht?".

Ich habe nun auch meine erste BL Rechnung erhalten, die wird nun auch morgen bezahlt, und alles ist in Ordnung.

Enibas

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von Enibas » So 16. Dez 2012, 14:42

d_r_m_s hat geschrieben: inzwischen gibt es ja sogar schon einen dreizehnten Verkauf ...
Sehr gut recherchiert :!:

Benutzeravatar
Keinohresel
Beiträge: 1665
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 23:57

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von Keinohresel » So 16. Dez 2012, 22:42

wolfpac, da war ich auch mal neugierig und hab bei dir geguckt. Mittlerweile ist eine 4-Sterne-Bewertung da - ob demzufolge oder schon vorher, jedenfalls kann jeder bei dir gucken und kaufen. Ich hab auch mal was bestellt, um dich hier zu unterstützen, d.h. eine Bewertung kommt, versprochen!

Wenn ich noch etwas anmerken darf: Die Bücher lassen sich mit Sicherheit besser verkaufen, wenn du eine kurze Inhaltsangabe (Klappentext) hinzufügst (ich weiß z.B. immer gar nicht mehr, welche Kathy Reichs-Bücher ich schon gelesen habe, da die Buchtitel ähnlich sind und ich da nicht Buch drüber führe :wink: - wenn eine Kurzbeschreibung vorhanden ist, erinnere ich mich meistens).

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12651
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von Vidya Venn » Mo 17. Dez 2012, 08:14

Das hätte ich auch gerne bei dir, wolfpac.

Enibas

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von Enibas » Mo 17. Dez 2012, 14:58

Keinohresel hat geschrieben: Wenn ich noch etwas anmerken darf: Die Bücher lassen sich mit Sicherheit besser verkaufen, wenn du eine kurze Inhaltsangabe (Klappentext) hinzufügst (
Das würde ich Dir auch raten. Ich habe zu 99 % eine Inhaltsangabe; das hat eine Riesenarbeit gemacht. Gerade bei Büchern, die x-mal angeboten werden ist es von Vorteil für den Käufer.

wolfpac
Beiträge: 38
Registriert: Di 4. Dez 2012, 17:58

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von wolfpac » Mo 17. Dez 2012, 16:18

Ich werde mich da nun nach und nach mal dran begeben, wo eine Angabe noch fehlt. Bei einigen habe ich schon was getippselt, bei anderen gab es ja den vorgespeicherten Text.

Das ist eben tatsächlich Faulheit von mir :mrgreen:

Danke euch

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9188
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von spiralnebel111 » Mo 17. Dez 2012, 16:30

Also mir macht es immer noch Spass!
Und nach Weihnachten werde ich mich wieder mit großem Vergnügen ans Einstellen, Korrigieren und Fotografieren* machen. :D

*an dieser Stelle klingelte halt mal das Telefon :?
Zuletzt geändert von spiralnebel111 am Mo 17. Dez 2012, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
christhomson
Beiträge: 5110
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 14:29
Wohnort: Augsburg

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von christhomson » Mo 17. Dez 2012, 17:20

Zu dem Thema von Antje sei noch etwas bemerkt:

Seit geraumer Zeit kommt es zu folgendem Verhalten: Eine Person bestellt ein Buch und bekommt von mir die Modalitäten zugwiesen. Der Betrag geht ein, das Buch wird versandt, jedoch bekomme ich keine kurze Benachrichtigung, ob denn der Artikel angekommen wäre. Erst auf mein Nachfragen wird mir mitgeteilt, das die Versendung erfolgreich gewesen wäre.
Es wäre sehr hilfreich, wenn Käufer nach Empfang der Ware sich kurz beim Versender melden würden, damit dieser seine "Buchführung" schnell und sicher auf dem laufenden halten kann.

Ansonsten wünsche ich allen bei Booklooker eine schönes Fest und ein gutes neues Jahr.

Christhomson
Lachen bedarf einer Gegenseitigkeit

wolfpac
Beiträge: 38
Registriert: Di 4. Dez 2012, 17:58

Re: Bücher verkaufen sehr mühsam geworden

Beitrag von wolfpac » Mo 17. Dez 2012, 17:26

christhomson hat geschrieben:Zu dem Thema von Antje sei noch etwas bemerkt:

Seit geraumer Zeit kommt es zu folgendem Verhalten: Eine Person bestellt ein Buch und bekommt von mir die Modalitäten zugwiesen. Der Betrag geht ein, das Buch wird versandt, jedoch bekomme ich keine kurze Benachrichtigung, ob denn der Artikel angekommen wäre. Erst auf mein Nachfragen wird mir mitgeteilt, das die Versendung erfolgreich gewesen wäre.
Es wäre sehr hilfreich, wenn Käufer nach Empfang der Ware sich kurz beim Versender melden würden, damit dieser seine "Buchführung" schnell und sicher auf dem laufenden halten kann.

Ansonsten wünsche ich allen bei Booklooker eine schönes Fest und ein gutes neues Jahr.

Christhomson
Dazu dient ja eben eigentlich die Bewertung, die nur leider von wenigen zurückkommt. Ich habe es zwar kurz ausgeschlossen zu bewerten, habe es nun dennoch wieder gemacht. Weil ich mir eben denke, wenn das Geld da ist, und ich das Buch versendet habe, kann ich nach 7 Tagen eine 4 Sterne Bewertung geben, unabhängig davon wie ich zurück bewertet werde ( wenn überhaupt :D ).

Antworten