Rechnung als Privatverkäufer?

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
Antworten
Benutzeravatar
realtigga
Beiträge: 32
Registriert: Mo 3. Okt 2005, 18:30

Rechnung als Privatverkäufer?

Beitrag von realtigga » Mi 12. Mär 2008, 12:46

Hallo ihrs,
bin zwar eigentlich schon ein "alter" booklookerhaschi, aber sowas hat ich bisher noch nie. Daher meine Frage. Habe vorhin ein Buch verkauft. Prinzipiell weiß ich schon was zu tun ist :D aber der Käufer wünscht eine Rechnung von mir. Ich könnte sicherlich eine basteln in Word. Da ich aber Privatanbieter bin, biete ich nunmal keine Rechnungstellung an. Das Buch ist auch nur ein 2 EUR Artikel und das Basteln der Rechnung würde den Erlös maßlos übersteigen.
Gibt es überhaupt "seriöse" Privatanbieter die auf Rechnung versenden? Ist mir bisher nämlich nicht untergekommen, und mir erschließt sich auch nicht warum mein Käufer eine haben möchte, da dieser auch als Privat angemeldet ist.
Bitte um zahlreiche Infos wie es bisher so bei anderen gelaufen ist. Dankeschön :lol:
realtigga
_______________________________________
Guckst du da
http://www.booklooker.de/realtigga

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1809
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Beitrag von Erzkanzler » Mi 12. Mär 2008, 12:59

Moin, Moin,

hatte ich auch schon öfters. Ist bei dir wahrscheinlich ein "gewerblicher" Käufer, oder?
Die möchten gern Rechnungen, um die UST/MWST verrechnen zu können. Schreib' ihm eine Rechnung, OHNE die Steuer auszuweisen - so mache ich es wenigstens.
freeware zum schnellen Rechnungstippen gibt es im www. Werde bei Gelegenheit mal nachsehen.
cu
Erzkanzler
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

blokk
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 21:02
Wohnort: Petershagen

Beitrag von blokk » Mi 12. Mär 2008, 13:25

Dem Buch eine einfache Quittung beizulegen, würde schon genügen. Dem Händler gehts ja nur um einen Beleg für die Buchhaltung.

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1809
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Beitrag von Erzkanzler » Mi 12. Mär 2008, 13:30

ansonsten gibt es hier ein kleines, einfaches Rechnungs- Proggie:

http://www.freeware.de/download/rechnung_28997.html

Nur noch Logo, pers Angaben und Steuersatz (0%) anpassen, fertig :wink:
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

Benutzeravatar
lemmy
Beiträge: 11078
Registriert: So 2. Okt 2005, 22:25

Beitrag von lemmy » Sa 15. Mär 2008, 13:13

Hallo realtigga!
Ich (Privatanbieter) hatte das ab und an auch schon mal. Privatanbieter können ja keine Rechnungen ausstellen, aber eine Quittung tut's in diesen Fällen auch. Bezahlt wurde, wie bei mir üblich, in Vorauskasse.
Dann habe ich die Daten des Buches aus der Bestellmail von BL in Word o.ä. kopiert und noch in einem Satz den Eingang der Zahlung des Gesamtbetrages am xx.xx.xx bestätigt. Evt. noch Datum und Unterschrift/Name drunter.
Das ist ratzfatz erledigt, also alles halb so wild.
Hereinspaziert und umgeschaut!

Outside of a dog, a book is a man's best friend.
Inside of a dog, it's too dark to read.
Groucho Marx

Benutzeravatar
realtigga
Beiträge: 32
Registriert: Mo 3. Okt 2005, 18:30

Beitrag von realtigga » Mo 17. Mär 2008, 19:31

Danke für die Tipps.
Habe mich dann aber doch für die "einfacherer" Variante entschieden und einfach den Text aus der BL-mail rauskopiert.
Das Rechnungsproggi war mir doch irgendwie zu förmlich :wink:

LG
realtigga
_______________________________________
Guckst du da
http://www.booklooker.de/realtigga

Antworten